Ostwind

Ein Konzert wie ein Feuerwerk der Stille

Klänge. Wir hören sie mit dem Ohr, aber auch im Geiste und im Herzen. Da ist jeder von uns etwas anders gebaut in seiner Wahrnehmung.

Wo sich ein feiner entfaltet und erhört wird, bedarf es keiner Worte mehr. Der Weg zu dem Klang, der immer zu hören ist, kann durch die Stille oder Klang führen.


In diesem meditativen Konzert berühren sich westliche und östliche Tonsysteme. Aus den Melodien und Klängen wächst eine Brücke: Musik, die der Wertschätzung entspringt. Im Zusammenklang von Seele, Natur und Kosmos entfaltet sich die heilende Wirkung von Musik. Durch sie kann die Harmonie mit sich selbst und dem Unendlichen wiederhergestellt werden.

Herbert Walter und Paul Freh vor den drei Bergwerksmandl

Wir spielen traditionelle Sufi Lieder, aber vor allem auch Lieder und Kompositionen von uns beiden. Dabei erlauben wir uns genussvoll die traditionellen Instrumente mit völlig untraditionellen zu ergänzen. Auch der Freiraum für gemeinsame, sanfte Improvisation hilft uns die Brücken zwischen sehr unterschiedlichen Tonsystemen zu bauen. So kann schon Mal aus einer Sufi Hymne zum Lobpreis Gottes ein alpenländische Weise herauswachsen.

 

"Ostwind ist immer willkommen,

egal aus welcher Richtung er kommt."

(Paul Freh)


Unsere Gäste fahren mit Heilstollen - Betreuerinnen mit der Bergwerksbahn in den Heilstollen. Dort rauscht schon der Brunnen, die Kerzen brennen. Paul und Herbert begrüßen die Gäste mit Musik. Am Ufer des Salzs, oder unter dem Salzgewölbe sucht sich  sich jeder eine Liege und macht es sich mit Decken bequem. Sobald sich alle in ihren "Nestern" wohl fühlen, schwindet langsam das Licht der großen Salzhöhle bis nur noch Kerzen und Kristallampen für warmes Licht sorgen. Nun beginnt das zweieinhalbstündige Konzert.

Ein Konzert im Salzheilstollen zu spielen ist für jeden Musiker ein großer Genuss. Die absolute Stille erlaubt ein viel bewussteres Singen und Musikzieren. Durch die Kuppelform der Decke und den kleinen Salzsee in der Mitte der Höhle trägt der Raum wie von selbst den Klang.


Paul Freh (Sänger, Musiker):

Obertongesang, Gesang, Klarinette, Gitarre, Udu, Ney,

Koto + Tampura + Monochord (Kotamo), Space-Drum, Tenorflöte, Shruti-Box.

 

Herbert Walter (Musiktherapeut, Musiker):

 Gesang, Oud, Gitarre, Ney,

Dombra, Rahmentrommel, Shruti-Box.

Ostwind im Salzheilstollen Berchtesgaden

Heilstollen Berchtesgaden

Bergwerkstr. 85a , 83471 Berchtesgaden, Deutschland

Großer Parkplatz vom Salzbergwerk, Bushaltestelle Salzbergwerk